Umwelt

Artenschutz: Verlustrate bleibt hoch

Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) hat der Bundesregierung "weitgehende Untätigkeit" beim Artenschutz vorgeworfen. Weder national noch weltweit werde das Ziel erreicht, die Verlustrate bis 2010 deutlich zu senken. Wie beim Klima gelte auch beim Artenschutz, dass die mit großer Vielfalt gesegneten Länder des Südens nicht von der Notwendigkeit des Naturschutzes überzeugt sind, solange die Industriestaaten ihn nicht ernsthaft betrieben. Am Montag will Bundeskanzlerin Angela Merkel das Internationale Jahr der Biodiversität feierlich eröffnen.