Medizin

Bei Neurodermitis die Haut täglich eincremen

Regelmäßige Hautpflege ist ein entscheidender Aspekt bei der Behandlung von Neurodermitis. Mindestens ein- bis zweimal täglich sollte die gesamte Haut eingecremt werden, auch an ekzemfreien Stellen, rät der Deutsche Allergie- und Asthmabund. Zur Vorbereitung gehört Händewaschen und das Entnehmen der Creme aus Töpfen oder Tiegeln mit einem Spatel oder Löffelstiel. Hat der Patient vorher wirkstoffhaltige Präparate, z. B. mit Cortison, aufgetragen, sollte er sich vor dem Eincremen weiterer Körperstellen erneut die Hände waschen.