Medizin

Viele Getränke enthalten verstecktes Koffein

Für Eltern ist selbstverständlich, dass Kinder keinen Kaffee bekommen. Doch auch andere Getränke können Koffein enthalten. "Kinder sollten deshalb keinen schwarzen, grünen oder Mate-Tee sowie Cola oder Energydrinks bekommen", rät die Kinder- und Jugendärztin Monika Niehaus. Schon geringe Mengen führten bei ihnen zu Herzrasen, Nervosität, Bauch- und Kopfschmerzen sowie Schlafstörungen. Auch Kakao weise Spuren von Koffein auf, eine Tasse Kakao sei aber unbedenklich. Vorsichtig sollte man bei industriell hergestelltem Eistee sein. Er basiere meist auf Schwarzteeextrakt.