Computer

Zahl der manipulierten Webseiten verdoppelt

Die Zahl der Phishing-Attacken beim Surfen im Internet nimmt zu, warnt das Online-Portal Web.de. Von Februar bis Juni 2009 habe sich die Zahl der manipulierten Webseiten mehr als verdoppelt, mit denen Kriminelle versuchen, an Passwörter und persönliche Daten argloser Nutzer zu kommen. Web.de beruft sich auf eigene Erfahrungen und Zahlen der Anti-Phishing Working Group, der unter anderem Anbieter von Anti-Viren-Programmen angehören. Phishing zielt etwa auf E-Mail-Konten für Spam-Attacken oder auf Bankkonten.