Umwelt

Nabu: 300 Millionen in Artenschutz investieren

Der Naturschutzbund (Nabu) fordert jährlich 300 Millionen Euro, um das Artensterben zu stoppen. Nur so könne das für das Jahr 2010 anvisierte Ziel zumindest mit zwei Jahren Verspätung erreicht werden. "Im Alltag in Deutschland ist der Artenschutz noch längst nicht etabliert", sagte Nabu-Präsident Olaf Tschimpke. Die 2007 von der Bundesregierung verabschiedete "Nationale Strategie zur biologischen Vielfalt" müsse vorangetrieben werden. Tschimpke: "Allein in Deutschland sind 40 Prozent aller Tiere und Pflanzen gefährdet."