Forschung

Beethoven wohl doch nicht durch Blei vergiftet

Neue Tests an Schädelfragmenten von Ludwig van Beethoven widersprechen der Theorie, dass der große Komponist 1827 an einer Bleivergiftung gestorben ist. Ein Forscher des Mount Sinai Institutes für Medizin in New York kam bei jüngsten Untersuchungen von zwei Knochenstücken zu dem Ergebnis, dass sich der Bleianteil im normalen Rahmen bewegt, berichtete die Tageszeitung "New York Times".