Forschung

Schnellere Rechner durch goldene Nanopartikel

Ein neues Verarbeitungsverfahren für Gold-Nanopartikel könnte den Weg zu schnelleren Rechnern ebnen. Mit ihm soll sich Gold in winzige Teile aufspalten und gleichmäßig in Kunststoffe einbringen lassen, berichten Forscher der australischen Queensland University of Technology. Der Goldpartikel-Kunststoff könnte womöglich auch für Medikamente genutzt werden.