Matthias Claudius - Bothe aus Wandsbeck

Am 15. August 1740 als Pastorensohn in Reinfeld (Holstein) geboren, führte Matthias Claudius als Redakteur, Schriftsteller, Sekretär, Übersetzer und Revisor ein bescheidenes Leben. 1771 bis 1775 redigierte er den Wandsbecker Bothen und trat in der damals dänischen Stadt entschieden für die Aufklärung ein. Dabei wandte er sich gegen den Sklavenhandel, an dem auch der Wandsbeker und Ahrensburger Gutsherr Heinrich Carl Graf von Schimmelmann (1724-1782) beteiligt war. Als Dichter fand Claudius eine unverwechselbar einfache und klare Sprache, etwa in seinem bekannten Abendlied ("Der Mond ist aufgegangen") . Er starb am 21. Januar 1815 im Haus seines Schwiegersohns, des Verlegers Friedrich Christoph Perthes (1772 bis 1843), am Jungfernstieg. (mj)