Pulvermanns Grab - Holsteiner Hindernis

So heißt eine besonders schwierige Sprungkombination auf dem 1920 von dem Kaufmann und leidenschaftlichen Reiter Eduard F. Pulvermann (1882-1944) geschaffenen Parcours des Deutschen Springderbys in Klein Flottbek. Seit 1924 besteht sie aus einem Steilsprung, dem ein tiefer gelegter Wassergraben und leicht bergauf ein 1,20 Meter hoher Aussprung folgen. Pulvermann hatte seine naturnahen Hindernisse der Holsteiner Landschaft abgeschaut. Jahrelang kam kein Reiter fehlerfrei ins Ziel, und besonders viele mussten in Pulvermanns Grab ihre Siegeshoffnungen zu Grabe tragen. Pulvermann wurde 1940 von der Gestapo wegen angeblicher "Heimtücke" verhaftet, im KZ Neuengamme gequält und starb am 9. April 1944 im Gefängnislazarett Langenhorn. (mj)