krüsch - Lustlos im Spinat

krüsch - Wenn Klein Erna ihren Spinat nicht essen wollte, lustlos in der Buchweizengrütze ohne Zucker und mit Magermilch oder im pampigen Kartoffelmus herumstocherte, sagte Mutter Puvogel: "Nu sei maa nich so krüsch !", was bedeutete: Nun sei nicht so wählerisch , iss, was auf den Tisch kommt! Das niederdeutsche Adjektiv krüsch = " wählerisch " ist wahrscheinlich aus der umgangssprachlichen Umstellung von kürsch (= kürisch ) entstanden, das zu dem Verb küren = " wählen, ausprobieren " gehört. (mj)