Gewusst wie

HPI bietet kostenlose Kurse zur Datensicherheit im Netz

Das Hasso-Plattner-Institut bieten kostenlose Online-Kurse an, in denen Internet-Nutzer das Erstellen sicherer Passwörter und sichere Speichermethoden lernen.

Das Hasso-Plattner-Institut bieten kostenlose Online-Kurse an, in denen Internet-Nutzer das Erstellen sicherer Passwörter und sichere Speichermethoden lernen.

Foto: dpa

Immer wieder werden Internet-Nutzer zu Opfern von Datenklau. Oft fehlt das Wissen, wie man sich davor am besten schützt. Mit kostenlosen Online-Kursen will das Hasso-Plattner-Institut jetzt nachhelfen.

Potsdam. Das Potsdamer Hasso-Plattner-Institut (HPI) sieht nach den jüngsten Cyberangriffen und Datendiebstählen "viel Aufklärungsbedarf" in der Bevölkerung. Mit kostenlosen Online-Kursen will das private Institut gegensteuern. Als Voraussetzung reicht bereits IT-Grundwissen aus, wie das HPI mitteilte.

Mitte Januar startet das Programm mit dem Kurs "Datensicherheit im Netz - Einführung in die Informationssicherheit", der vor allem mit Verschlüsselungstechniken vertraut machen soll. Im Februar folgt unter anderem ein Kurs zum Thema "Digitale Identität - Wer bin ich im Netz". Darin will Instituts-Leiter Christoph Meinel über sichere Passwörter, die Abwehr möglicher Angriffe und sichere Speichermethoden informieren. Zu allen Kursen ist eine vorherige Anmeldung erforderlich.

Kostenlose und interaktive Lerneinheiten bietet das HPI seit 2012 online auf seiner Plattform an. Ziel sei es, "Gratis-Zugang zu aktuellem Hochschulwissen aus den sich schnell verändernden Gebieten Informationstechnologie und Innovation" zu bieten, hieß es. Aktuell bildet das HPI nach eigenen Angabe rund 500 Studierende in praxisnahen ingenieurwissenschaftlichen Informatik-Studiengängen aus.

© Hamburger Abendblatt 2019 – Alle Rechte vorbehalten.