Backup empfohlen

Absturz bei Installation von Apples iOS 9

Ein Mitarbeiter zeigt Features des neuen iOS 9

Ein Mitarbeiter zeigt Features des neuen iOS 9

Foto: CHAIWAT SUBPRASOM / REUTERS

Grund ist ein gelegentlich auftretender Fehler, der iPhones und iPads während der Installation einfrieren lässt und sie unbenutzbar macht.

Berlin. Vor dem Update auf Apples neues iOS 9 sollten Nutzer zur Sicherheit ein Backup ihrer Daten in iTunes anfertigen. Grund dafür ist ein gelegentlich auftretender Fehler, der iPhones und iPads während der Installation einfrieren lässt und sie unbenutzbar macht. Wie Apple in einem Supportdokument mitteilt, muss ein betroffenes Gerät mit iTunes verbunden und mit Hilfe eines zuvor angelegten Backups wiederhergestellt werden. Erkennt iTunes das angeschlossene Telefon oder Tablet nicht, sollten Nutzer die Home-Taste sowie den Ein- und Ausschalter für mindestens zehn Sekunden gemeinsam gedrückt halten, bis das Gerät neu startet. Die Ursache des Updateproblems will Apple in einem späteren Update von iOS 9 beheben.

Damit auch App-Daten und Zugangsdaten zu Apps gespeichert werden, sollte das Backup als verschlüsseltes Backup angelegt werden. Diese Option kann in iTunes ausgewählt werden, während das Telefon über ein Kabel mit dem Computer verbunden ist. Dann werden alle Daten gespeichert. Nutzer müssen für das verschlüsselte Backup allerdings ein Passwort festlegen. Dieses sollte sicher verwahrt werden.