Apple

Neues Betriebssystem verbindet den Mac mit iPhone und iPad

Apple gibt sich kulant: Einkäufe bei iTunes können künftig zwischen sechs Familienmitgliedern geteilt werden. Das neue Betriebssystem wurde nach einem Nationalpark benannt.

San Francisco. Apple rüstet seine iPhones und iPads mit neuen Funktionen auf. Mit dem neuen Betriebssystem iOS 8 werden unter anderem die Arbeit mit E-Mails und die hauseigene Kurznachrichten-App verbessert. Zu iOS 8 gehört unter anderem die App „Health“ als zentrale Verwaltung für Fitness- und Gesundheitsdaten. Sie wird von Experten auch als Baustein für eine von Apple erwartete Computeruhr gesehen.

Zudem können jetzt Einkäufe in Apples Download-Plattform iTunes zwischen bis zu sechs Familienmitgliedern geteilt werden.

Zuvor gab es zum Auftakt der Entwicklerkonferenz WWDC in San Francisco ein neues Betriebssystem für die Mac-Computer. Es trägt den Namen „Yosemite“ wie der Nationalpark in Kalifornien. Unter anderem wurde das Design stärker an das Aussehen der Software auf den iPhones und iPad-Tablets angepasst, wie Apple-Manager Craig Federighi demonstrierte.

Außerdem soll man nahtlos zwischen Mac-Computern und mobilen Apple-Geräten wechseln können. Das ist wichtig: Apple hat rund 80 Millionen Mac-Kunden und Hunderte Millionen Nutzer mobiler Geräte.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Multimedia