Für Konfitüre

Pappschal-Trick garantiert leckere Erdbeeren

Vom Feld auf den Tisch: Frisch gepflückt schmecken Erdbeeren am besten.

Vom Feld auf den Tisch: Frisch gepflückt schmecken Erdbeeren am besten.

Foto: dpa

Aus Erdbeeren lässt sich wunderbar Konfitüre machen. Damit sie schmeckt, sollte man die Früchte in einer Pappschale kaufen. Denn die sagt viel über die Herkunft aus.

Hamburg. Je aromatischer die Erdbeeren, desto besser schmeckt daraus gemachte Konfitüre. Wer Beeren zum Einmachen sucht, kauft die Früchte daher am besten in Pappschalen. Darauf weist die Zeitschrift "Lecker" hin.

Denn eine Verpackung aus Pappe garantiert, dass die Erdbeeren aus der Region stammen und frisch gepflückt sind: Für lange Lagerungen oder weite Transporte nehmen Erzeuger und Händler eher das stabilere Plastik. Am besten schmecken frische Erdbeeren aus der Region nach drei bis vier sonnigen, warmen Tagen.

Frisch gepflückt garantiert allerdings nicht, dass die Erdbeeren keine Macken oder Quetschungen haben. Die sollten Verbraucher vor dem Einkochen besser herausschneiden, weil sich dort eventuell Bakterien sammeln. Damit nach dem Säubern die Gesamtmenge trotzdem noch zum Rezept passt, kauft man am besten von vornherein etwa 20 Prozent mehr Beeren.