Forschung

Mit flügellosen Mücken gegen Dengue-Fieber

Das Dengue-Fieber ist die häufigste von Mücken übertragene Virusinfektion weltweit. Die Erreger kommen in tropischen und subtropischen Ländern vor. Ein amerikanisch-britisches Team um Anthony James von der Universität von Kalifornien (Irvine) lässt im Labor Weibchen ohne Flügel entstehen. Wenn sie sich mit den nicht stechenden Männchen paaren, sind auch die Nachkommen flugunfähig. Solche Insekten gefährden den Menschen kaum, berichten die Forscher im Fachblatt "Proceedings" der US-Akademie der Wissenschaften.