Farbe im winterlichen Garten

Bunte Gehölze für die dunkle Jahreszeit

Der Hartriegel bringt durch seine scharlachrote Rinde Farbe in den Wintergarten.

Der Hartriegel bringt durch seine scharlachrote Rinde Farbe in den Wintergarten.

Foto: dpa

Gerade in der dunklen Jahreszeit freuen sich viele Menschen über Farbe im Garten. Ein Blickfang können bunte, strukturreiche oder dornige Gehölze sein.

Veitshöchheim. Wer die Gestaltung seines Gartens plant, sollte nicht nur an Frühling, Sommer und Herbst denken. Im Winter fehlt Gärten oft ein Hingucker - und gerade dann können manche Pflanzen auch besonders reizvoll sein.

Die Bayerische Gartenakademie empfiehlt Laubgehölze mit farbiger Rinde, die besonders auffallen, wenn die Blätter gefallen sind.

Schon kleine Farbakzente machen einen Unterschied

Die Hülle des Hartriegels ist je nach Art und Sorte rot, hellgelbgrün, orange oder schwärzlich gefärbt. Aber auch der Zimtahorn oder Birkenstämme können einen Farbakzent setzen.

Neben Farben setzen auch Strukturen Akzente in der kargen Winterzeit. Die Experten führen als gute Beispiele die Prunus-Arten an, die ihre Rinde in dünnen Streifen aufrollen, sowie den Flügel-Spindelstrauch (Euonymus alatus) mit kräftigen Korkleisten.

Weitere Alternativen sind Pflanzen mit Dornen und Stacheln - zum Beispiel die Bitterorange (Poncirus trifoliata), der Lederhülsenbaum (Gleditsia) und die Stacheldrahtrose (Rosa omeiensis 'Pteracantha').