"Eingeimpft"

Eine Doku versucht sich an der Klärung der Impffrage

Für seinen Dokumentarfilm "Eingeimpft - Familie mit Nebenwirkung" unterhielt sich Regisseur David Sieveking (r) auch mit Eltern.

Für seinen Dokumentarfilm "Eingeimpft - Familie mit Nebenwirkung" unterhielt sich Regisseur David Sieveking (r) auch mit Eltern.

Foto: dpa

Masern, Mumps, Röteln, Pneumokokken oder Tetanus. Experten empfehlen Impfungen gegen 15 verschiedene Krankheiten. Nicht alle Eltern wollen dieser Empfehlung folgen. Ein Film versucht, die Vor- und Nachteile des Impfens zu ergründen.