Spracherwerb

Kinder brauchen bei Grammatikfehlern keine Korrekturen

Spracherwerb im Kindesalter ist ein komplexer Prozess, der auf einer unbewussten Ebene stattfindet. Eltern können diesen fördern, indem sie über Fehler hinweghören.

Spracherwerb im Kindesalter ist ein komplexer Prozess, der auf einer unbewussten Ebene stattfindet. Eltern können diesen fördern, indem sie über Fehler hinweghören.

Foto: dpa

Es ist immer wieder erstaunlich, mit welcher Leichtigkeit Kinder Sprachen erlernen. Auf dem Weg dorthin machen sie jedoch auch Fehler. Eltern sollten davon absehen, ihre Kinder zu korrigieren.