Veranstaltungen

Kapitänsführung

Jeden Donnerstag 17.00 - 18.3, Treffpunkt: Foyer Internationales Maritimes Museum Hamburg, Koreastraße 1

Ehemalige Kapitäne und Seebären führen durch die ständige Ausstellung des Maritimen Museums und erläutern die historischen Anfänge von Kreuzfahrtschiffen wie der "Titanic" bis zu aktuellen Luxustraumschiffen.

Familienführung

Jeden Sonntag 14.00 - 15.30, Treffpunkt: Foyer Internationales Maritimes Museum Hamburg, Koreastraße 1

Eine Zeitreise durch 3000 Jahre Schifffahrtsgeschichte. Von wagemutigen Entdeckern bis zu Piraten. Höhepunkte aus den neun Themendecks des Hauses.

Buchvorstellung: Kristina Vagt

29.5.: 19.00, Hamburg Museum, Holstenwall 24

Die Autorin Kristina Vagt stellt ihr Buch "Politik durch die Blume. Gartenbauausstellungen in Hamburg und Erfurt im Kalten Krieg (1950-1974)" vor.

Tagung: "Die Stadt und ihr Museum"

31.5.: 14.00 - 18.00, 1.6.: 10.00 - 17.00, Hamburg Museum, Holstenwall 24

Eine große öffentliche Tagung anlässlich der interaktiven Ausstellung "Wohin mit der Stadt?" diskutiert die Frage, wie sich das Hamburg Museum in einer sich wandelnden Stadt zukünftig präsentieren soll.

Indischer Tanzabend: Kathak und Odissi

31.5.: 19.00, Museum für Völkerkunde, Rothenbaumchaussee 64

Ranjana Gauhar aus Delhi und Deodatt Persaud aus Göttingen spielen zu einem feurigen Tanzabend mit traditioneller indischer Musik auf.

Führung: Harburg von unten – Schaufenster Archäologie

1.6.: 11.00/13.00/15.00/17.00, Treffpunkt: Harburger Schloßstr. 6–12 (TuTech-Haus)

Anlässlich des 13. Harburger Binnenhafenfestes führt dieser Rundgang zu aktuellen Ausgrabungen in der Harburger Schloßstraße. Festes Schuhwerk wird den Teilnehmern empfohlen.

Vortrag: Satiren und Karikaturen in der indischen Malerei

2.6.: 11.30, Museum für Völkerkunde, Rothenbaumchaussee 64

Der Sammler Prof. Dr. Ludwig Habighorst stellt allerlei Doppelbödiges und Humorvolles aus seiner hochkarätigen Sammlung indischer Miniaturmalereien vor.

Führung: Frauen im KZ

9.6.: 15.00, Treffpunkt: KZ-Gedenkstätte Neuengamme, Jean-Dolidier-Weg 75

Ein thematischer Rundgang durch die Gedenkstätte mit Karin Heddinga.

Alternative Alsterkanalfahrt: Hamburg im Nationalsozialismus

16.6. - 15.00 - 17.00, Treffpunkt: Alsteranleger Jungfernstieg (Anmeldung T. 428 13 15 27)

Auf der Fahrt durch Binnen- und Außenalster, den Osterbek- und Goldbekkanal bis zum Stadt- parksee erfährt der Besucher viel Aufschluss- reiches über die Geschichte dieser Orte im Nationalsozialismus.

Vortrag: Hamburg nach Fünf

20.6.: 18.00 - 21.00, Hamburg Museum, Holstenwall 24 (Voranmeldung T. 428 13 27 01 )

Ein Vortrag zur Stadtgeschichte resümiert „Gartenanlagen für die Stadt. Die Internationalen Gartenbauausstellungen in den Wallanlagen – Vorläufer der IGS 2013“.

Kulturflohmarkt

29.6./20.7./24.8., jew. 10.00 - 17.00, Museum der Arbeit, Wiesendamm 3

Freunde von Trödel, Secondhand und schönen, betagten Dingen sind hier richtig. Nur eines gibt es auf diesem Traditionsmarkt garantiert nicht: Neuwaren.

Barmbeker Hofsommerfest

27.7.: 14.00 - 18.00, Museum der Arbeit, Wiesendamm 3

Traditionell lädt das Museum der Arbeit zu ei- nem großen Fest mit Live-Musik. Da werden Zinn-Elefanten gegossen, Puppen entstehen in Werkstätten, und sportlich Aktive können sich bei Kanurallyes und auf einer Rollenrodelbahn austoben.

Fahrradrundfahrt: Widerstand und Verfolgung in Hamburg

4.8.: 10.00, Treffpunkt: U- und S-Bahnhof Ohlsdorf Ausgang Fuhlsbüttler Straße Die Rundfahrt führt zu Gräbern von Opfern des Nationalsozialismus und des Krieges, aber auch zu Orten des Widerstandes.

Führung: Den Göttern begegnen

4.8.: 11.30 / 8.8.:18.30, Museum für Völkerkunde, Rothenbaumchaussee 64

Gudrun Märtins lädt zu einer getanzten Führung durch die indische Miniaturmalerei.

Alternative Hafenrundfahrt: Widerstand und Verfolgung und der Hamburger Hafen

4.8.: 15.30 - 17.00: Treffpunkt: Barkassen-Centrale Ehlers (Anleger Vorsetzen) (Anmeldung T. 428 13 15 27)

Die Route führt übers Wasser zu Orten, an denen Konzentrationslager standen.

Führung: Rund um den Bischofsturm

5.8.: 16.30, Treffpunkt: Eingang „Dat Backhus“, Speersort 10

Der Bischofsturm aus dem 12. Jahrhundert ist das älteste erhaltene Steingebäude Hamburgs. Der Rundgang führt auf eine Zeitreise in die Frühzeit Hamburgs, zu Burgen, Gräben und Wällen der Altstadt.