NDR Bigband

Könner auf der Klarinette

Die NDR Bigband ist ja eigentlich selbst ein Kollektiv aus Solisten. Dennoch fördert der neue Leiter, Jörg Achim Keller, das Ansinnen, sich genreübergreifend weiteren Einflüssen auszusetzen und lädt gerne illustre Gäste ein.

Am 19. September feiert die NDR Bigband unter Keller den Geburtstag einer echten Legende. Rolf Kühn begeht seinen 80. Der Klarinettist bastelte über Jahrzehnte an einem eigenen, unverwechselbaren Stil, der ihm als einem der ersten deutschen Jazzmusiker sogar im Heimatland des Jazz, den USA, Türen öffnete.

Mit siebzehn Jahren stieß Kühn 1945 zur Kurt Henkels Bigband. 1956 wagte Kühn den Sprung über den großen Teich, spielte bei Benny Goodman und als Soloklarinettist im Orchester von Tommy Dorsey. Anfang der Sechzigerjahre kehrte er nach Deutschland zurück, wo er Leiter des NDR-Fernsehorchesters wurde. Kühn beherrscht alle Gangarten des Jazz. Als "special guest" steht Rolf Kühn sein Bruder, der Pianist Joachim Kühn, zur Seite.

Zum 80. Geburtstag von Rolf Kühn 19.9., 20 Uhr, Rolf-Liebermann-Studio, T. 0180/178 79 80.