Ein schnelles Rezept, das wir von einem Leser bekommen & nachgekocht haben. Fazit: den Umami-No-Brainer wird es ab sofort öfter geben!

Ich habe meine Newsletter-Leser nach ihren liebsten Gerichten gefragt. Dieses schnelle Rezept hat mir Herr Seiler zugespielt. Es hat wunderbar wenig Zutaten und schmeckt wirklich lecker. Vielleicht noch ein paar Tipps an diejenigen, die hier gerade mitlesen:

Tofu ist nicht gleich Tofu, es gibt große Unterschiede. Den besten Tofu findet man frisch im Asialaden oder abgepackt in Reformhäusern oder Bio-Supermärkten. Weißer Tofu (wie dieser hier) muss kräftig gewürzt werden. Räuchertofu bringt vom Start weg mehr Umami mit, dabei ist das Raucharoma allerdings nicht immer jedermanns Sache.

Die besten Rezepte: der EAT CLUB Newsletter!

Es erwarten Sie jede Woche die feinsten Rezepte und kurzangebratene News aus der Foodwelt.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Vor dem Braten des Tofus tupfe ich ihn ordentlich trocken oder, noch besser, lege ihn 30 Minuten zwischen zwei dicke Lagen Küchenpapier und beschwere das Ganze mit einem Holzbrett. Tofu sollte stets scharf angebraten werden, damit er schön knusprig wird. Am besten klappt das in einer beschichteten oder gut eingebrannten gusseisernen Pfanne.

Crispy Tofu mit Lauchzwiebeln

Zutaten für 4 Portionen (als Beilage – siehe Tipp):

  • 400 g fester Tofu; aus dem Kühlregal
  • 1 großes Bund Lauchzwiebeln
  • 1 rote Chilischote
  • ½ Bund Koriander
  • 2 EL Sesamsaat
  • 2 EL Öl (z.B. helles Sesamöl, Kokos- oder Erdnussöl)
  • 3 TL Chili-Bean-Sauce (Asialaden)
  • 1 TL brauner Zucker
  • 2-3 EL helle Sojasoße
  • 2 EL geröstetes Sesamöl
  • 1 Bund Lauchzwiebeln
  • 1 rote Chilischote

1 Tofu in ca. 2 cm große Würfel schneiden und gut trocken tupfen. Lauchzwiebeln putzen, waschen und in ca. 2,5 cm lange Stücke schneiden. Chili putzen, schräg in Scheiben schneiden und waschen, dabei die Kerne entfernen. Koriander waschen, trocken tupfen und fein hacken.

2 Eine Pfanne ohne Fett erhitzen, Sesam darin goldbraun anrösten, herausnehmen. Öl in der heißen Pfanne erhitzen. Tofu darin unter Wenden goldbraun braten. Herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Lauchwiebeln in die heiße Pfanne geben und ca. 1 Minute braten. Tofu, Chili-Bean-Sauce, Zucker und Sojasoße zufügen. 1–2 Minuten rühren, bis der Tofu mit der Soße überzogen ist. Mit Sesam, Chili und Koriander bestreut servieren. Mit geröstetem Sesamöl beträufeln und sofort servieren.

Zubereitungszeit ca. 20 Minuten

Pro Portion (bei 4) ca. 17 g E, 16 g F, 7 g KH, 250 kcal

Tipp: Der Tofu schmeckt z.B. hervorragend als Veggie-Alternative zu: