Dieses Rezept für einen Gugelhupf beinhaltet 100 ml Sekt. „Och nö, dafür soll ich jetzt eine ganze Flasche aufmachen?“ Natürlich!

Und wo sie schon mal offen ist, sollte man ihn dann auch trinken. Wäre doch viel zu schade, den Rest schal werden zu lassen. Am besten mit Freunden beim Kaffeekränzchen. Bei dem Wort Sekt kommt mir übrigens jedes Mal dieser bekloppte Spruch in den Sinn: Sektfabriken weiht man ein, indem man ein Schiff dagegen wirft. Doof, Ich weiß. Smart hingegen ist das, was der Sekt mit dem Kuchenteig macht: Er lässt ihn so richtig schön aufgehen.

Himbeer-Gugelhupf in Sektlaune

Zutaten für 12 Stücke:

  • 2 Bio-Limetten
  • 250 g + etwas weiche Butter
  • 270 g + 1 EL Zucker
  • Salz
  • 4 Eier + 1 Eigelb (Größe M)
  • 250 g Mehl
  • 50 g gemahlene Mandeln (ohne Haut)
  • 2 TL Backpulver
  • 100 ml Sekt
  • 350 g Himbeeren
  • 300 g Doppelrahm-Frischkäse
  • 250 g Magerquark
  • 20 g Rote-Grütze-Pulver „Himbeergeschmack“ (zum Kochen)
  • 1 Päckchen Sahnefestiger
  • evtl. Backpapier

1 Für den Teig Limetten heiß waschen und von 1 ½ Limetten die Schale fein abreiben. Saft von 1 Limette auspressen. 250 g Butter, 200 g Zucker, Limettenschale und eine Prise Salz cremig-weiß aufschlagen. Eier nacheinander unterrühren. Mehl, Mandeln und Backpulver mischen, abwechselnd mit Sekt und Limettensaft unterrühren.

2 Für die Füllung 300 g Himbeeren fein pürieren und durch ein Sieb streichen. 150 g Frischkäse, 100 g Quark, 50 g Zucker, Eigelb, Rote-Grütze-Pulver und 2 EL Himbeermark in eine Schüssel geben und glatt rühren.

3 Ca. 2/3 des Teiges in eine gefettete Gugelhupfform geben und mit einem Löffel eine Mulde in den Teig formen. Himbeercreme in die Mulde geben und darauf achten, dass die Creme nicht an den Rand der Backform kommt. Mit restlichem Teig abdecken.

4 Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 180 °C/Umluft. 160 °C) 50-60 Minuten backen. Eventuell nach 40 Minuten mit Backpapier abdecken damit die Oberfläche nicht zu dunkel wird. Den Gugelhupf 10 Minuten auf einem Gitter in der Form ruhen lassen und dann auf das Gitter stürzen und auskühlen lassen. Inzwischen für das Topping restliches Himbeermark mit 1 EL Zucker aufkochen und abkühlen lassen.

Die besten Rezepte: der EAT CLUB Newsletter!

Es erwarten Sie jede Woche die feinsten Rezepte und kurzangebratene News aus der Foodwelt.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

5 150 g Frischkäse, 150 g Quark, 20 g Zucker und Sahnefestiger mit den Quirlen des Handrührers cremig rühren. 2 EL Himbeersoße unterrühren und in einen Spritzbeutel mit französischer Sterntülle füllen. Restliche halbe Limette in Spalten schneiden.

6 Gugelhupf auf eine Platte geben. Mit Cremetuffs, Limetten, 50 g Himbeeren und restlicher Himbeersoße verzieren.

Zubereitungszeit ca. 1 ¾ Stunden

Nährwerte pro Stück ca.12 g E, 30 g F, 43 g KH, 500 kcal