Internet: Neue Erhebung

Über 41 Millionen Deutsche online

Zwar nutzen weiterhin vorwiegend junge Menschen das Netz, aber immerhin ist mittlerweile jeder Vierte über 60-Jährige im Internet unterwegs.

Hamburg. Die Internetnutzung in Deutschland verharrt auf hohem Niveau: 41,3 Millionen Menschen über 14 Jahren waren im vierten Quartal 2007 online, zeigt die Erhebung "internet facts" der Arbeitsgemeinschaft Online Forschung (AGOF/Frankfurt). Das sind 63,7 Prozent der Bevölkerung über 14 Jahren und damit in etwa so viele wie im vorangegangenen Drei-Monats-Zeitraum, in dem erstmals über 40 Millionen Onliner registriert wurden. Die Zahlen wurden heute veröffentlicht.

Das Internet ist weiter ein von jungen Menschen geprägtes Medium. Die Altersgruppe der 14- bis 29-Jährigen ist mit 92,9 Prozent fast komplett online. Von den 30- bis 49-Jährigen sind aber auch schon 79,3 Prozent im Netz. Die 50- bis 59-Jährigen sind mittlerweile zu 60 Prozent online und von den über 60-Jährigen ist jeder Vierte (24,6 Prozent) im Internet unterwegs.

E-Mails lesen und verschicken (88 Prozent) sowie nach Informationen zu suchen (86,9 Prozent) sind die Hauptbeschäftigungen im Netz. Knapp zwei Drittel (63,9 Prozent) lesen Nachrichten im Internet. Über Produkte oder Dienstleistungen hat sich mit 97,8 Prozent fast jeder Onliner schon einmal im Internet informiert, dabei stehen der Studie zufolge die Suche nach Flug- und Bahntickets, Urlaubs- und Last-Minute-Reisen, Bücher, Hotels und Eintrittskarten ganz oben auf der Liste der Aktivitäten. Dabei haben fast neun von zehn Surfern (87,4 Prozent) in den vergangenen zwölf Monaten etwas im Netz gekauft.