Streit vor Gericht

Auch bei verbotenem Überholmanöver gilt Vorfahrtsrecht

Bei Unfällen auf Kreuzungen gelten die Abbiegeregelungen - auch wenn ein Beteiligter verbotenerweise überholt.

Bei Unfällen auf Kreuzungen gelten die Abbiegeregelungen - auch wenn ein Beteiligter verbotenerweise überholt.

Foto: dpa

Beim Abbiegen gelten Verkehrsregeln wie rechts vor links - auch dann, wenn andere Autofahrer zum Beispiel über durchgezogene Linien fahren. Einem Gerichtsurteil zufolge liegt die Unfallschuld in einem solchen Fall bei beiden Verkehrsteilnehmern.