Hohe Alkoholwerte

Schuldfähig nach Fahrerflucht trotz 3,27 Promille

Das Landgericht Düsseldorf urteilte gegen die Autofahrerin.

Das Landgericht Düsseldorf urteilte gegen die Autofahrerin.

Foto: dpa

Eine Autofahrerin verursacht einen Unfall - mit 3,27 Promille im Blut. Sie flüchtet, wird aber später gestellt. Vor Gericht geht es schließlich um Regressansprüche der Versicherung. Die Frau plädiert wegen des Alkoholwerts auf Schuldunfähigkeit - zu Recht?