Urteil

Ausgleich für Wertverlust nach Unfall

Halter eines älteren Autos können nach einem fremdverschuldeten Unfall eine Wertminderung geltend machen. Das entschied laut Deutschem Anwaltverein das Amtsgericht Hamburg (Az.: 52 C 63/13). In dem Fall verlangte der Halter eines sieben Jahre alten Autos mit 195.000 Kilometern auf dem Tacho Schadenersatz. Ein Sachverständiger kam zu dem Schluss, dass bei Weiterverkauf des Autos 200 Euro weniger Erlös zu erwarten sei. Dieser „merkantile Minderwert“ gehöre zum Umfang des Schadens, urteilte das Gericht.

( (dpa) )