Haftung

Bei Unfall ohne Gurt besteht Mitschuld

Wer sich am Steuer seines Autos nicht anschnallt, haftet bei einem unverschuldeten Unfall mit, entschied das Oberlandesgericht München. Im verhandelten Fall war ein nicht angegurteter Autofahrer bei einer Kollision verletzt worden. Zwar wäre er auch mit Gurt voraussichtlich nicht völlig ungeschoren geblieben, das Ausmaß der Verletzungen wäre aber geringer ausgefallen. Wegen Mitverschuldens muss er für ein Drittel seiner Kosten selbst aufkommen (Az.: 10 U 1931/12).