Volkswagen

Benziner kann einzelne Zylinder abschalten

Spritsparen bei langsamer Fahrt, Höchstleistung bei Volllast: Das Ab- und Zuschalten einzelner Zylinder soll den Verbrauch der kleinen Benzinermotoren bei VW weiter optimieren. Das neue 1,4-Liter-Aggregat könne den Kraftbedarf von Anfang 2012 an je nach Fahrsituation regeln, teilte Europas größter Autobauer mit. Damit bieten die Wolfsburger nach eigenen Angaben als weltweit erster Hersteller eine zeitweilige Zylinderabschaltung für einen Großserien-Vierzylinder mit der Doppellade-Technologie TSI an.

Wenn der Fahrer wenig Gas gibt, legt das System zwei Zylinder still. Bei einem Druck aufs Gaspedal melden Sensoren, dass sie wieder aktiviert werden können. Die eingesparte Menge liege nach den Messstandards des Neuen Europäischen Fahrzyklus (NEFZ) bei 0,4 Litern auf 100 Kilometern. Sie lasse sich um weitere 0,2 Liter mit einem Start-Stopp-System drosseln. Volkswagen bietet diese Technik in vielen Modellen als Sonderausstattung an.