Winterdepression

Mit viel Bewegung fit durch die kalte Jahreszeit

Etwa fünf Prozent aller Deutschen sind von der sogenannten Winterdepression betroffen. Zu wenig Bewegung und weniger Tageslicht gelten als Hauptursache für diese saisonale Verstimmung. Dagegen hilft, sich mindestens dreimal wöchentlich 45 bis 60 Minuten an der frischen Luft zu bewegen, sagt Dieter Breithecker von der Bundesarbeitsgemeinschaft für Haltungs- und Bewegungsförderung in Wiesbaden. Gerade im Winter bieten sich körperliche Aktivitäten wie Wandern, Skilanglauf, Schlittschuhlaufen oder auch Schneeschaufeln an.

( (dpa) )