Ruhestand unter Palmen

Rekordzahl an Rentnern verbringt Lebensabend im Ausland

Endlich im Ruhestand. Immer mehr Rentner verbringen ihren Lebensabend im Ausland.

Endlich im Ruhestand. Immer mehr Rentner verbringen ihren Lebensabend im Ausland.

Foto: dpa

Berlin/Plowdiw. Noch nie haben so viele deutsche Rentner ihren Lebensabend im Ausland verbracht. Die Rentenversicherung hat zuletzt rund 240.000 Renten an Deutsche mit ausländischem Wohnsitz überwiesen.

"Dies ist ein neuer Rekord", sagte Dirk Manthey von der Deutschen Rentenversicherung Bund in Berlin. "Allein in den letzten zehn Jahren sind rund 50.000 Auslandszahlungen hinzugekommen." Unter den beliebtesten Zielen sind Österreich, die Schweiz, Spanien, die USA und Australien. Zunehmend beliebt sind laut Statistik der Rentenversicherung die bei den Lebenshaltungskosten vergleichsweise günstigen Staaten Südosteuropas. Dort hat sich die Zahl der deutschen Rentner binnen zehn Jahren auf mehr als 10.000 verdoppelt.

"Seine Altersrente im Ausland zu beziehen, ist in aller Regel jederzeit problemlos möglich. Die Deutsche Rentenversicherung überweist die Rente weltweit", sagt Manthey. Exotisch bleibt trotzdem der Lebensabend in der Südsee. Auf den kleinen Trauminseln im Pazifik wie Fidschi, Tonga und Samoa leben weniger als 50 deutsche Rentner. Insgesamt werden rund 22,9 Millionen Renten an deutsche Rentner gezahlt.