Internet-Sicherheit

Justizminister will gegen Datenhehlerei vorgehen

Berlin. Nach dem jüngsten Massendiebstahl von Einwahldaten für Online-Dienste erwägt Bundesjustizminister Heiko Maas, auch den An- und Verkauf gestohlener Daten unter Strafe zu stellen. „Wir prüfen derzeit, wie wir im Bereich der Datenhehlerei Strafbarkeitslücken schließen können“, sagte der SPD-Politiker der in Hannover erscheinenden „Neuen Presse“. Klar sei aber auch, dass das Problem allein mit den Mitteln des Strafrechts nicht zu lösen sei. Bisher sind nur der Diebstahl von Daten und deren Nutzung strafbar, nicht aber der Handel damit.