Afghanistan-Einsatz

Jede dritte Ortskraft darf nach Deutschland

Berlin. Das Verteidigungsministerium hat bisher in etwa einem Drittel der Fälle einer Aufnahme afghanischer sogenannter Ortskräfte in Deutschland zugestimmt. Insgesamt seien 908 Anträge von einheimischen Hilfskräften der Bundeswehr bearbeitet und 313 davon bewilligt worden, sagte ein Ministeriumssprecher. In 595 Fällen seien etwa die Gefährdungskriterien von den Antragstellern nicht erfüllt worden. Viele der Ortskräfte fürchten die Rache der Taliban nach dem Abzug der deutschen Soldaten.