Dschibuti

Drei Deutsche bei Terroranschlag verletzt

Berlin/Dschibuti. Bei einem Terroranschlag auf ein Restaurant in Dschibuti mit mindestens drei Toten sind auch drei Deutsche verletzt worden. Die Angehörigen der EU-Mission EUCAP Nestor zur Bekämpfung der Piraterie vor der somalischen Küste sollen mit einem Bundeswehrflugzeug nach Deutschland ausgeflogen werden, wie eine Sprecherin des Auswärtigen Amts sagte. Die drei seien außer Lebensgefahr.