Europa

Kauder will Berlusconis Parolen in EVP diskutieren

Berlin. Unionsfraktionschef Volker Kauder (CDU) will die deutschlandkritischen Parolen von Italiens Ex-Regierungschef Silvio Berlusconi im Europa-Wahlkampf nicht hinnehmen. „Berlusconi muss da in die Schranken gewiesen werden“, sagte er im ZDF-„Morgenmagazin“. Er werde darüber mit seinen Kollegen in der Europäischen Volkspartei sprechen. Berlusconi hatte den sozialdemokratischen EU-Spitzenkandidaten Martin Schulz scharf angegriffen und behauptet, die Deutschen hätten die Existenz von Konzentrationslagern nie anerkannt.