Finanzen

Bundesländer machen 2013 deutlich weniger Schulden

Berlin. Wegen sprudelnder Einnahmen haben die Bundesländer 2013 weniger Schulden gemacht als im Jahr zuvor. Die Länder schlossen das Jahr mit einem Defizit von 485 Millionen Euro ab – 2012 lag es noch bei etwa 5,6 Milliarden. Dies geht aus einer bislang unveröffentlichten Übersicht des Bundesfinanzministeriums hervor.