Hartz IV

Mehr Empfänger aus Bulgarien und Rumänien

Berlin. Die Zahl der Hartz-IV-Empfänger aus Bulgarien und Rumänien steigt stark. Ende August bezogen rund 38.800 Menschen mit bulgarischem und rumänischem Pass diese Leistung, berichten die „Bild“-Zeitung und „Focus Online“ unter Berufung auf Zahlen der Bundesagentur für Arbeit (BA) in Nürnberg. Das sei eine Verdoppelung seit 2011 und entspricht einem Anteil von zehn Prozent aller Bulgaren und Rumänen in Deutschland.