Karlheinz Schreiber

Justizkrimi um ehemaligen Waffenlobbyisten geht weiter

Augsburg. Nach dem Prozess ist vor dem Prozess: Kurz nachdem ihn das Landgericht Augsburg gestern wegen Steuerhinterziehung zu sechseinhalb Jahren Haft verurteilt hatte, kündigte der 79-Jährige Rechtsmittel an. Der Fall werde abermals beim Bundesgerichtshof landen, der bereits das erste Urteil aus dem Jahr 2010 – acht Jahre Haft – aufgehoben hatte. Schreiber gilt als Schlüsselfigur der CDU-Spendenaffäre der 90er-Jahre.