Gesundheitskarte

Bisher 728 Millionen Euro Ausgaben ohne Mehrnutzen

Berlin. Die elektronische Gesundheitskarte droht nach einer Warnung der deutschen Krankenkassen zu einem Hunderte Millionen Euro teuren Debakel ohne Nutzen zu werden. Nach Ansicht des Verwaltungsrat des Kassenspitzenverbandes sind daran die Kassenärzte schuld, die das IT-Projekt hintertreiben würden. Nach Angaben der „Rheinischen Post“ wurden bislang 728 Millionen Euro an Beitragsgeldern in die Karte investiert.