Mehrwertsteuer

Sozialversicherungen alarmiert wegen EU-Plänen

Berlin. Überlegungen auf EU-Ebene zur Einschränkung oder Streichung der reduzierten Mehrwertsteuersätze haben die Sozialversicherungen in Deutschland alarmiert. Bei gleichen Leistungen lasse dies eine Mehrbelastung von rund 34 Milliarden Euro allein im Jahre 2014 erwarten. „Die Folge wäre, dass der Beitragssatz zur Sozialversicherung insgesamt um mehr als drei Prozentpunkte steigen müsste“, warnten die Sozialkassen in einer gemeinsamen Erklärung in Berlin. Bislang sind ärztliche Heilbehandlungen und Behandlungen im Krankenhaus von der Mehrwertsteuer befreit.