Machtwechsel

SPD-Politiker Sören Link neuer OB von Duisburg

Duisburg. Knapp zwei Jahre nach der Loveparade-Katastrophe mit 21 Toten ist der frühere SPD-Landtagsabgeordnete Sören Link zum neuen Oberbürgermeister von Duisburg gewählt worden. Der bisherige OB Adolf Sauerland (CDU) war wegen des Unglücks in einem spektakulären Bürgerbegehren abgewählt worden. Der 36-jährige Link erhielt bei der Stichwahl gestern 71,96 Prozent der Stimmen. Gegenkandidat Benno Lensdorf (69, CDU) 28,04 Prozent. Die Wahlbeteiligung war extrem niedrig, lag nur bei 25,75 Prozent der 365 000 Wahlberechtigten.

( (dpa) )