Thilo Sarrazin

Verbal-Attacke auf SPD-Chef Sigmar Gabriel

Bonn. Thilo Sarrazin denkt nicht daran, aus der SPD auszutreten, und geht gegen SPD-Chef Sigmar Gabriel in die Offensive. Bei einem Vortrag in Bonn verwies Sarrazin auf die lange Parteigeschichte der SPD. "Die SPD wird auch diesen Vorsitzenden überleben", sagte Sarrazin. Er warf Gabriel Populismus vor, weil er auf dem SPD-Parteitag am vergangenen Wochenende selbst mehr Druck auf integrationsunwillige Migranten gefordert hatte. Sarrazin soll wegen seiner umstrittenen Thesen zu muslimischen Migranten aus der Partei ausgeschlossen werden. Gabriel unterstützt das Verfahren gegen den Noch-Bundesbanker.