Mappus beklagt "Berufsdemonstranten" gegen Stuttgart 21

Stuttgart. Der baden-württembergische Ministerpräsident Stefan Mappus (CDU) hat einen Teil der Demonstranten gegen das Bahnprojekt Stuttgart 21 heftig kritisiert. Es gebe "einen nicht unerheblichen Teil von Berufsdemonstranten", bei denen "Aggressivität und Gewaltbereitschaft" zunähmen, sagte er dem "Focus". Unter den Demonstranten gegen Stuttgart 21 befänden sich "Menschen wie du und ich, sicher auch manche CDU-Wähler", die einfach skeptisch seien, sagte Mappus dem Magazin. Dann gebe es "Kräfte, die den Protest für ihre politischen und parteipolitischen Ziele benutzen", sagte er. Stuttgart 21 soll als unterirdische Durchgangsstation den bisherigen Hauptbahnhof ersetzen, seit Wochen protestieren aber immer wieder Tausende Menschen gegen das Milliardenprojekt. Am Freitagabend versammelten sich nach Polizeiangaben 15 000 Menschen zum Protest.

( (HA) )