Bandscheibenprobleme

Ex-Ministerpräsident Koch am Rücken operiert

Frankfurt. Hessens ehemaliger Ministerpräsident Roland Koch (CDU) hat sich in Frankfurt einer Rückenoperation unterzogen. Die Operation sei gut verlaufen, sagte Sprecher Dirk Metz. Koch werde aber noch einige Tage in der Uni-Klinik bleiben. Von einer Bandscheibe Kochs hatte sich den Angaben nach ein Knorpelteil gelöst, das sich entgegen den Hoffnungen der Ärzte nicht aufgelöst habe, sondern entfernt werden musste. Koch habe deshalb über längere Zeit starke Rückenschmerzen gehabt, sagte Metz.