Völkermord

Ruander wird in Frankfurt angeklagt

Karlsruhe. Der 53 Jahre alte Onesphore Rwabukombe ist vor dem Oberlandesgericht Frankfurt von der Bundesanwaltschaft angeklagt worden. Diese erhebt den Vorwurf, der ruandische Staatsangehörige habe sich 1994 als Bürgermeister einer Kommune im Norden Ruandas an Pogromen und Massentötungen beteiligt. Der Mann soll im April 1994 drei Massaker befohlen und koordiniert haben. Er wurde von Interpol per Haftbefehl gesucht und in Frankfurt festgenommen.