Hessens Finanzminister Karlheinz Weimar zieht sich zurück

Wiesbaden. Mit dem hessischen Ministerpräsidenten Roland Koch (CDU) geht auch sein dienstältester Minister von Bord. Finanzminister Karlheinz Weimar (CDU) kündigte gestern seinen Rückzug an. "Nach insgesamt mehr als 15 Jahren Ministertätigkeit ist die anstehende Kabinettsbildung der richtige Zeitpunkt, den Platz neuen und jüngeren Kräften frei zu machen", sagte der 60-Jährige. Koch verlässt Ende August die Politik, sein Nachfolger soll Innenminister Volker Bouffier (CDU) werden.

Weimar zählte zu Kochs engsten politischen Weggefährten. Der Jurist war schon zwischen 1987 und 1991 Umweltminister, seit 1999 führte er das Finanzressort. Er will Abgeordneter im hessischen Landtag bleiben. Neben ihm wird auch Umweltministerin Silke Lautenschläger (CDU) nicht für das neue Kabinett zur Verfügung stehen.