Milliardenausgaben

Seehofer weist sein Kabinett in die Schranken

München. Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) hat gewünschte Mehrausgaben in Milliardenhöhe seines schwarz-gelben Kabinetts abgelehnt. Vor allem werde es keine 15 600 neuen Stellen geben, so Seehofer. "Da wird nicht einmal drüber verhandelt", sagte der Ministerpräsident. "Ja, wo sind wir denn?!" Nur die Bereiche Familie, Bildung und Innovationen würden "separat behandelt".