Neue Konzepte

Grüne wollen Wachstum durch Ökologie

Weimar. Die Grünen wollen sich mit radikalen Konzepten für einen Umbau der deutschen Wirtschaft als Alternative zur schwarz-gelben Koalition empfehlen. In einer "Weimarer Erklärung" greifen die Grünen die Bundesregierung massiv an. Schwarz-Gelb hätte keine Antworten. "Wir wissen, dass wir dieses Land umbauen müssen", sagte Fraktionschefin Renate Künast zum Abschluss der Fraktionsklausur am Freitag in Weimar. "Wir wollen Schwarz-Gelb beenden", sagte Kofraktionschef Jürgen Trittin. Eine ökologische Neuausrichtung der Wachstumspolitik wollen die Grünen mit einer Enquetekommission im Bundestag erreichen. Wegen des fortschreitenden Klimawandels müsse sich der Bundestag der Grundsatzfrage annehmen, wie eine ökologische und soziale Alternative zum bisherigen Wirtschaften aussehen könne. "Es gibt Bereiche, die müssen schrumpfen, und andere müssen radikal wachsen", sagte Künast. So müssten jetzt alle Weichen für einen massiven Ausbau des Bus- und Bahnverkehrs gestellt werden. Die Autoindustrie müsse auf Fahrzeuge setzen, die wenig Kohlendioxid ausstoßen. Trittin kündigte einen massiven Kampf gegen Laufzeitverlängerungen von Atomkraftwerken an. Die Grünen streben einen Untersuchungsausschuss zum Atommülllager Gorleben an.

( (dpa) )