Nach dem Konflikt zwischen Georgien und Russland

Kanzlerin Merkel fliegt nach Tiflis

Bundeskanzlerin Angela Merkel reist an diesem Freitag zu Gesprächen mit dem russischen Präsidenten Dmitri Medwedew in die Schwarzmeerstadt Sotschi. Nächste Woche wird sie dann in der georgischen Hauptstadt Tiflis erwartet.

Dort wird Merkel dann mit dem georgischen Präsidenten Michail Saakaschwili zusammentreffen. Hauptthema der Gespräche wird der Konflikt zwischen Georgien und Russland sein. Wann genau Merkel und Saakaschwili miteinander sprechen werden, ist jedoch noch unklar.

Unterdessen haben Außenminister Frank-Walter Steinmeier und Russlands Außenminister Sergej Lawrow den von Frankreich ausgehandelten Plan zur Beilegung des Südkaukasus- Konflikts als solide Grundlage für eine Stabilisierung der Region bezeichnet. Das teilte das Außenministerium in Moskau am Mittwoch auf seiner Internetseite mit.

Der von Präsident Nicolas Sarkozy ausgehandelte Plan sei geeignet, im Krisengebiet für Frieden und Sicherheit zu sorgen, sagte Lawrow. Nach Ansicht Moskaus hängt die Umsetzung "vom Realismus Georgiens" ab. Steinmeier habe in dem Telefonat an alle Seiten appelliert, zu politischen Gesprächen zurückzukehren.