Riesenparty zum 65. Geburtstag

Ex-Kanzler Gerhard Schröder feierte mit 200 Gästen

Alt-Kanzler Gerhard Schröder hatte geladen und fast alle kamen. Der Sozialdemokrat feierte unter großen Sicherheitsvorkehrungen in Hannover seinen 65. Geburtstag nach. SPD-Kanzlerkandidat Frank-Walter Steinmeier hatte eine Botschaft für Jubilar: „Wir brauchen Dich!“ Bilder von Gerhard Schröders Geburtstagsfeier.

Hannover. SPD-Kanzlerkandidat und Außenminister Frank- Walter Steinmeier schenkte seinem früheren Chef Gerhard Schröder edlen Rotwein und ein Krabbenessen für die ganze Familie auf der Nordseeinsel Borkum. "Scorpions"-Sänger Klaus Meine erfreute seinen langjährigen Tennispartner zum 65. mit einem Band des schröderschen Lieblingsdichters Rainer Maria Rilke. Und passend zum nun erreichten Pensionsalter erhielt der Ex-Kanzler auch noch eine Golf-Ausrüstung.

An einem idyllischen See bei Hannover feierte Schröder am Sonnabend seinen 65. Geburtstag nach. Rund 200 prominente Gäste aus Politik und Gesellschaft kamen zu der "sehr privaten Feier".

Dabei hat Schröder für die schönen Dinge des Lebens nach wie vor wenig Zeit. Dreieinhalb Jahre nach seinem Abgang als Kanzler ist er immer noch ständig auf Achse und pflegt beste Kontakte zu vielen Mächtigen der Welt.

Herzlich umarmte ihn der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan zur Begrüßung am Abend auf dem von der Polizei streng abgeschirmten Hotelgelände. Auch Serbiens Präsident Boris Tadic zählte zu den Gästen. Dem Vernehmen nach hatte die Ehefrau des Altkanzlers, Doris Schröder-Köpf, die Fete mit alten Freunden und Weggefährten organisiert.

Neben zahlreichen SPD-Politikern feierten Schauspielerin Veronica Ferres im schwarzen Cocktailkleid und ihr Lebensgefährte Carsten Maschmeyer, Gründer des Finanzdienstleisters AWD, in legerer Atmosphäre mit. Zu den Gästen aus der Wirtschaft zählten auch der zurückgetretene Bahnchef Hartmut Mehdorn, VW-Aufsichtsratschef Ferdinand Piëch sowie Linde-Boss Wolfgang Reitzle, der mit seiner Ehefrau, der TV-Moderatorin Nina Ruge, am See eintraf.

Entfremdet von seiner Partei hat sich Schröder in seiner Privatiers-Zeit dem Anschein nach nicht. Von Gesundheitsministerin Ulla Schmidt über Parteichef Franz Müntefering bis zu Finanzminister Peer Steinbrück war die erste Garde der Sozialdemokraten am Tag der Verabschiedung des Bundestags-Wahlprogramms zur Party nach Hannover gereist.

Die Rolle des Altkanzlers im Wahlkampf ist noch unklar. Kanzlerkandidat Steinmeier rechnet aber offenbar fest mit dem früheren Zugpferd Schröder. Nach Informationen der "Bild am Sonntag" wünschte er dem Geburtstagskind am Samstag: "Bleib gesund und tatendurstig. Wir brauchen dich!"