Neonazi-Morde

Mutmaßliche Terroristin beantragt Verlegung

München. Die mutmaßliche rechtsextreme Terroristin Beate Zschäpe will nach einem "Focus"-Bericht in ein Gefängnis in der Nähe ihrer Heimat verlegt werden. Verteidiger der 37-Jährigen hätten die Verlegung ihrer Mandantin aus der Justizvollzugsanstalt Köln-Ossendorf beantragt. Zschäpe, die im Herbst angeklagt werden soll und als Mitgründerin der Zwickauer Neonazi-Zelle gilt, habe mehrfach betont, wie sehr sie an ihrer 88 Jahre alten Großmutter hänge.

( (dpa) )